Kreishaus und Rathäuser öffnen digital

Seit dem 1. August werden über das Portal OpenR@thaus die ersten optimierten Dienstleistungen von Landkreis und Gemeinden auch online angeboten. Das Angebot kann so manchen Behördengang ersparen 👋🏼

Die Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung schreitet voran. Auf dem Weg machen der Landkreis Leer und sieben kreisangehörige Kommunen jetzt einen Schritt nach vorn: Zum 1. August werden sie ihren Bürgerinnen und Bürgern über das Portal OpenR@thaus weitere, optimierte Dienstleistungen auch online anbieten. Diese können dann beispielsweise ihren Hund von zu Hause aus anmelden, eine Auskunft aus dem Melderegister anfordern oder eine Geburtsurkunde. Damit setzen die Kommunen erste Teile des Online-Zugangsgesetzes um, das die Behörden dazu verpflichtet, Verwaltungsdienstleistungen auch elektronisch über Verwaltungsportale anzubieten.

„Das ist ein wichtiger Schritt, um die Rathäuser und das Kreishaus digitaler und bürgerfreundlicher zu machen“, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung. Denn das Angebot kann so manchen Behördengang ersparen – stattdessen kann der Vorgang einfach online erledigt werden.

Zu dem Verbund gehören die Städte Leer, Weener und Borkum, die Gemeinden Moormerland, Westoverledingen und Rhauderfehn, die Samtgemeinde Jümme sowie der Landkreis Leer. Sie haben sich gemeinsam für das Portal OpenR@thaus des Anbieters ITEBO entschieden.

Zu den Dienstleistungen, die zum 1. August mindestens online angeboten werden, gehören: Geburtsurkunden, Eheurkunden, Lebenspartnerschaftsurkunden und Sterbeurkunden; Meldebescheinigungen und Melderegisterauskünfte (einfach und erweitert); Gewerbeanmeldungen, – ummeldungen und – abmeldungen; Ab- und Ummeldungen von Hunden.

Der Landkreis bietet bereits seit Ende 2019 die ikfz-Dienstleistungen Ab-, Um- und Anmeldung von Kraftfahrzeugen für Privatpersonen als digitale Möglichkeit an – bislang über eine Verlinkung auf der Homepage. Diese Dienstleistungen sind ebenfalls nunmehr über das Portal OpenR@thaus verfügbar.

Folgende Portale sollen zum 1. August für Bürgerinnen und Bürger freigeschaltet werden:

Landkreis Leer https://openkreishaus.lkleer.de

Stadt Borkum https://openrathaus.borkum.de

Stadt Leer https://openrathaus.leer.de

Stadt Weener https://openrathaus.weener.de

Gemeinde Moormerland https://openrathaus.moormerland.de

Gemeinde Rhauderfehn https://openrathaus.rhauderfehn.de

Gemeinde Westoverledingen https://openrathaus.westoverledingen.de

Samtgemeinde Jümme https://openrathaus.juemme.de

Die Dienstleistungen werden unabhängig von der Zuständigkeit präsentiert: So können Einwohnerinnen und Einwohner beim Landkreis Leer auch Leistungen der teilnehmenden Städte und Gemeinden finden, umgekehrt auf den Portalen der Kommunen auch Leistungen der Kreisverwaltung. Das Dienstleistungsangebot im OpenR@thaus soll stetig weiterentwickelt und ergänzt werden.

Nach dem Start können so nach und nach immer mehr Verwaltungsdienstleistungen auch online in Anspruch genommen werden. Ein großes Projekt des Landkreises ist beispielsweise der digitale Bauantrag. Andere Leistungen werden in landesweiter Zusammenarbeit von Kommunen entwickelt. Der Landkreis und die Kommunen werden auch zukünftig gemeinsam an einer Weiterentwicklung der Online-Angebote arbeiten.

 

BILDINFO (Bürgermeister Stadt Borkum), Ralf Möhlmann (Allgemeiner Vertreter des Bürgermeisters der Samtgemeinde Jümme), Beatrix Kuhl (Bürgermeisterin Stadt Leer) sowie untere Reihe, v.l.n.r., Bettina Stöhr (Bürgermeisterin Gemeinde Moormerland), Geert Müller (Bürgermeister Gemeinde Rhauderfehn – hier mit Gemeinde-Maskottchen Fokko), Hermann Welp (Erster Stadtrat der Stadt Weener) und Theo Douwes (Bürgermeister Gemeinde Westoverledingen) die neuen Online-Portale.

Schreibe einen Kommentar